Storage

Ausfallsicherer zentraler Datenspeicher mit Synchronisation und Backup

 

Fragen und Probleme, die du kennen wirst

Aus der Praxis haben wir regelmäßig mit folgenden Fragen und Szenarien zu tun. Anbei ein kleiner Auszug:

Serveraustausch

Der alte Server ist zu klein und zu langsam. Was neues muss her. Welche Funktionen benötigen wir? Wie groß sollen wir dimensionieren, um nicht gleich wieder investieren zu müssen? Und was tun, wenn wir doch mehr Daten produzieren als ursprünglich angenommen?

Anbindung Windows und Mac

Mac Rechner sind schön. Windows Computer gibt es aber auch. Am besten sollen beide Welten gleichberechtigt angebunden werden können. Was hat sich in der Praxis bewährt?

Datensynchronisation

Dropbox, Google Drive und OneDrive sind in aller Munde. Kriege ich das über meinen Server auch hin? Die Daten wären dann bei mir in der Firma und ich hätte die Kontrolle über die Daten.

Geschwindigkeit und Kosten

Ich habe das Gefühl, NAS-Systeme sind einfach und billig. Nur Windows-Server bringen die Leistung, die ich brauche. Aber Moment mal: was mache ich bei Videoschnitt? Ein SAN-Cluster spielt auch preislich in einer komplett anderen Liga. Was passt denn zu uns und ist v.a. noch bezahlbar?

Moderne NAS-Systeme vs. Windows und Mac Server

Apple baut keine Server mehr. Aber Microsoft bietet doch Server an, die voll kompatibel mit Mac und Windows sein sollen! Warum brauche ich dann ein NAS? Was macht ein NAS anders und ist es für mich immer die beste Wahl?

Backup

Mir ist klar, dass man ein Backup braucht. Nur: welche Sicherungskonzepte gibt es? Wie schnell können Daten wiederhergestellt werden? Und kriege ich einfachen Datenverlust auch selbst wieder hin?

Datenaustausch mit Kunden

Wie kann ich größere Daten mit meinen Kunden austauschen? Soll ich sie wo hoch laden? Kann das mein Datenspeicher direkt anbieten? Und wie kann ich festlegen, wer was wie lange im Zugriff hat? Was ist mit der DSGVO?

Datensicherheit und Wiederherstellung

Der Datenspeicher ist das Herz der Firma. Was passiert, wenn eine einzelne Festplatte ausfällt? Wie gehen wir mit einem kompletten Ausfall des Server um? Was passiert im Extremfall wie z.B. Verschlüsselungsattacke, Diebstahl oder Brand?

Wege, wie wir dir helfen können

Wir möchten, dass es dir dauerhaft besser geht. Passt einer der folgenden Ansätze zu dir? 

Gute NAS-Systeme

Wir setzen wo möglich bevorzugt auf gute NAS-Systeme. Sie können so viel mehr als einfache Dateifreigaben unter Windows oder Mac. Gleichzeitig bleiben sie preislich gleichauf oder sind gar billiger bei höherem Funktionsumfang. Bei der Leistung muss man aufpassen: wer konstant hohe Datenraten braucht muss auch hier etwas mehr investieren.

Skalierbarkeit

Die Systeme werden stets so geplant, dass für die Lebensdauer des Gerätes kein Hardwaretausch mehr stattfinden muss. Optional können Festplatten dazu gekauft werden, aber die Systemarchitektur und die Investition in Server bleiben davon unberührt.

Moderne Technologien

Wir halten die Systeme so schlank wie möglich und investieren gleichzeitig sinnvoll in Technologien wie Snapshots, Dateiprüfsummen, verschlüsselte Ordner, Synchronisation, Client-Backups, Außerhaus-Backups, Freigabelinks und SSD-Caching. Optional wird auch mit Glasfaser angebunden.

Lerne durch uns

Mehrere Wege führen zum Ziel. Manche sind aber leichter oder haben sich in der Praxis besser bewährt. Schau dir an, was wir intern machen und höre zu, was andere Unternehmer tun, um die Daten sicher und schnell zu verarbeiten.

Was du über Storage wissen solltest

Das Aha-Erlebnis kommt hier in Wellen. Zuerst schein alles unübersichtlich zu sein. Nach eingehender Lektüre lichtet sich schnell der Nebel und alles scheint wunderbar und einfach. In der Tat haben auch wir viele Jahre Erfahrung sammeln müssen um wirklich zu verstehen, wann was Sinn gibt. Besonders kritisch wird es bei hohen Datenströmen und 10 Gbit Anbindungen. Allein schon preislich ist die Kluft zwischen NAS-Systemen und dedizierten SAN-Clustern so groß, dass der Spagat über diese Lücke mit leistungsfähigen NAS-Speichern mit erhöhter Vorsicht zu meistern ist.

Du brauchst Hilfe?

Es ist völlig OK, dass du nicht alles weißt oder kannst. Melde dich, wenn du Unterstützung benötigst.

%

unserer Kunden bauen primär auf NAS-Speicher

%

unserer Kunden hosten das Außerhaus-Backup bei uns